Produkte
Suche Überschrift
 

German Standard – Kundenversprechen

Wir, die FlensTech GmbH, sind auf den Vertrieb von industriellen FDM 3D-Druckern spezialisiert. Mit unseren Produkten und unserem Service, bieten wir Ihnen ein unschlagbares Preis- / Leistungsverhältnis sowie CE-zertifizierte Qualität und Rundumservice. Zusammengefasst unter dem Begriff „German Standard - by FlensTech"

German Standard by FlensTech






 











 

CE Konform 

Jeder unserer 3D-Drucker ist nach der Maschinenrichtlinie durch uns als deutsches Unternehmen CE zertifiziert und entspricht somit den rechtlichen Bestimmungen der EU. Dazu gehören Untersuchungen und Dokumente wie: Gefahrenanalyse, EMV-Prüfungen, Prüfprotokoll jeder Maschine, Dokumentation in Wort und Bild nach der gültigen Maschinenrichtlinie, Sicherheitseinrichtungen usw.
 

Service und Beratung


Darüber hinaus bieten wir Ihnen einen Rundumservice, sowie eine ausführliche Beratung zu unseren Produkten an. Mit uns haben Sie einen Ansprechpartner in Ihrer Nähe. Gerne unterstützen wir Sie auch vor Ort mit der Geräteauswahl, dem Aufbau und dem Betrieb des Druckers. Ebenso stellen wir jegliche für die Inbetriebnahme notwendigen Dokumente auf Deutsch zur Verfügung, wodurch wir Ihnen ein leichtes Handling ermöglichen möchten. In unserem Technikum in Flensburg haben Sie nach Vereinbarung die Möglichkeit, sich die Geräte demonstrieren zu lassen und sich vor Ort von uns beraten und schulen zu lassen.

Wir beherrschen Deutsch, Dänisch und Englisch. Unser Fachpersonal hilft Ihnen gerne dabei das Beste aus Ihrer 3D Investierung zu machen.

 

Fachkenntnis


Mit unseren Erfahrungen und unserem breiten Fachwissen helfen wir Ihnen gerne eine optimale Leistung der Drucker zu erzielen. Wir unterstützen Sie bei Bedarf bei der Modellierung und der Auswahl des Materials. Des Weiteren hilft unser erfahrenes Personal gerne bei der Einrichtung der Parametereinstellung, um mit Ihnen zusammen ein optimales und zufriedenstellendes Ergebnis zu erlangen.
 

Geprüfte Qualität & Sicherheit


Alle unsere Produkte und Materialien sind durch uns geprüft und entsprechen den hohen Anforderungen der Arbeitssicherheit. Unsere 3D-Drucker sind speziell dafür entwickelt ein sicheres Arbeiten am Gerät zu garantieren. Um eine kontinuierlich einwandfreie Qualität ermöglichen zu können, testen wir in regelmäßigen Abstanden unser Material, sowie jedes bestellte Gerät, bevor dieses ausgeliefert wird.
 

Gewährleistung


Beim Kauf eines unserer Geräte erhalten Sie von uns 12 Monate lang die volle Gewährleistung und Garantie nach EU-Richtlinien. Ebenso bieten wir Ihnen Reparaturen durch unser geschultes Personal an oder liefern Ihnen bei Defekten Ersatzteile aus unserem Lager in Flensburg.







FlensTech Arbeitsbeschreibung QS Filamente


1 Beschriftungen
2 Hygroskopische Eigenschaften
3 Selbsthemmung
4 Homogener Filament Durchmesser
5 Chemische Eigenschaften
6 Druckparameter

1 Beschriftungen Messproblem Eine saubere und eindeutige Beschriftung dient als Aushängeschild des Unternehmens. Die Beschriftungen müssen daher einheitlichen Vorgaben entsprechen. Zudem sind die Materialien zu kennzeichnen, um Verwechselungen zu vermeiden. Daraus resultierende Messaufgabe Sichtprüfung Stichprobenumfang: aus mind. 10 % der gelieferten Kartons jeweils eine Einzelverpackung. Stichprobenartige Prüfung der gelieferten Materialien nach folgenden Kriterien: - Einzelverpackung unbeschädigt - Einzelverpackung mit Logo bedruckt - Einzelverpackung mit Aufkleber: Material, Durchmesser, Farbe - Filamentspule unbeschädigt - Filamentspule mit Aufkleber: Material, Durchmesser, Nettogewicht, Drucktemperatur

2 Hygroskopische Schutzmaßnahmen Messproblem Viele Filamente besitzen hygroskopische (wasseranziehende) Eigenschaften. Der Feuchtigkeitsanteil im Filament hat bedeutende Auswirkungen auf die Druckqualität und die zu wählenden Druckparametern. Daraus resultierende Messaufgabe a) Sichtprüfung Stichprobenumfang: aus mind. 10 % der gelieferten Kartons jeweils eine Einzelverpackung. Stichprobenartige Prüfung der gelieferten Materialien nach folgenden Kriterien: - Außenverpackung beschädigt? - Einzelverpackungen beschädigt? - Jede Rolle einzeln in Folie vakuumverschweißt und unbeschädigt?

3 Selbsthemmung Messproblem Ist das Filament nicht ordentlich auf die Spule aufgerollt, kann es sich während des Druckprozesses verschlingen und selbst hemmen. Dies kann zu Beschädigungen am Drucker oder dem Druckobjekt führen. Daraus resultierende Messaufgabe Sichtprüfung Stichprobenumfang: aus mind. 10 % der gelieferten Kartons jeweils eine Einzelverpackung. Stichprobenartige Prüfung der gelieferten Materialien nach folgenden Kriterien: - Ist das Ende des Filaments an der Spule befestigt? Andernfalls kann die Wicklung während des Transports verrutschen. - Sind die Wicklungen sauber nebeneinander angeordnet? - Sind die Wicklungen sauber übereinander angeordnet?

4 Homogener Filament Durchmesser Messproblem Bei nicht konstantem Filament Durchmesser findet Unter- oder Überextrusion statt. Dies hat einen starken negativen Einfluss auf die Druckqualität und kann zu erhöhtem Verschleiß am Gerät führen. Daraus resultierende Messaufgabe Messung des Durchmessers Stichprobenumfang: aus mind. 2 der gelieferten Kartons jeweils eine Einzelverpackung. Es sind je Rolle fünf Messungen des Durchmessers mit Hilfe eines Messschiebers durchzuführen. Dabei werden in gleichmäßigen Abständen die obersten Wicklungen einer Rolle gemessen und das Ergebnis auf zwei Nachkommastellen notiert. Die maximalen Abweichungen dürfen ±0,03 mm bei Ø 1,75mm und 0,05 bei Ø 3,00mm betragen.

5 Chemische Eigenschaften Messproblem Ändert sich die Materialzusammensetzung, hat dies nicht nur Einfluss auf die Druckparameter. Auch die Objekteigenschaften wie UV- oder Lösemittelbeständigkeit, Festigkeit oder Zähigkeit verändern sich. Um reproduzierbare Prototypen fertigen zu können ist es wichtig, dass die Materialien eine gleichbleibende Qualität aufweisen. Daraus resultierende Messaufgabe a) Lösemittel-Schnelltest Stichprobenumfang: aus mind. 1 der gelieferten Kartons eine Einzelverpackung. Schritt 1: Schneide circa 5 cm des Filaments in kleinere (circa 5 mm) Stücke und gib sie in ein sauberes Testtinten-Fläschchen. Schritt 2: Fülle das Fläschchen zur Hälfte mit dem für das Material entsprechende Lösemittel. Folgende Tabelle gibt Aufschluss darüber, welches Lösemittel für welches Material verwendet werden soll. Legende: + gute Löslichkeit, dieses Mittel verwenden o schlechte Löslichkeit - nicht löslich Filament Aceton Tetrahydrofuran Ethanol Dichte [g/cm³] PLA - + - 1,21 - 1,41 ABS + o - 1,03 - 1,07 ASA + o - ca. 1,07 PS + + - ca. 1,04. Schritt 3: Verschließe die Flasche und schüttele sie regelmäßig. Spätestens am Folgetag sollte das gesamte Material ohne Rückstände in Lösung gegangen sein. b) IR Spektroskopie Stichprobenumfang: aus mind. 1 der gelieferten Kartons eine Einzelverpackung. Vergabe einer Probe zur externen IR-Untersuchung.

6 Druckparameter Messproblem Die Druckparameter sollen möglichst konstant bleiben. Nur so lassen sich Objekte reproduzieren und miteinander vergleichen. Daraus resultierende Messaufgabe a) Heattower Stichprobenumfang: aus mind. 2 der gelieferten Kartons jeweils eine Einzelverpackung. Mit einem Heattower lässt sich ermitteln, wie sich das Material bei unterschiedlichen Temperaturen verhält. Die optimale Drucktemperatur liegt dort, wo die „Brücke“ zum ersten Mal fehlerfrei gedruckt wird. X X  FlensTech – Arbeitsbeschreibung QS Filamente - Version: 1.00 – 04/2019 b) 3D Benchy Stichprobenumfang: aus mind. 2 der gelieferten Kartons jeweils eine Einzelverpackung. Das „Benchy“ Modell lässt bei Beurteilung der optimalen Druckparameter zu. Eine detaillierte Beschreibung ist im Anhang beigelegt. Anhang - Messprotokoll: “Prüfprotokoll Filamente.docx” - Heattower: “Heattower.stl” & “Heattower.123dx” - Benchy Broschure: “3DBenchy_Broschure_3DBenchy.com_.pdf” & “3DBenchy.stl”